Chorvereinigung
„Jung-Wien“  

Paul-Boris Kertsman



Geboren 1998 in New York, begann Paul-Boris Kertsman im Alter von vier Jahren mit dem Klavierspiel und gründete 2016 das Horizon Youth Orchestra, das im selben Jahr mit Werken von Mahler und Korngold im Wiener MuTh debütierte.

Als Pianist ist Paul-Boris Kertsman Preisträger einiger internationaler Jugendwettbewerbe. Unter anderem: 1. Preis beim Wettbewerb "Concous Flame" 2013 (Paris); 1. Preis beim österreichischen Bundeswettbewerb "Prima La Musica" 2012 (Wien); 2. Preis beim Wettbewerb "Valsesia Musica Juniores 2012 (Varallo, Italien); 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb "Musical Performance and Pedagogics" 2010 (Madrid). Er ist auch Mitbegründer des Sonas Klavierquartett, mit dem er für eine Schnittke Interpretation den Grand Prix beim Internationalen Wettbewerb "Musical Performance and Pedagogics" 2016 in der Kategorie Kammermusik gewinnen konnte.

Ersten Klavierunterricht erhielt er bei Elaine Felder am Music Institute of Chicago. Ab 2009 in der Klavierklasse von Stanislaw Tichonow in Wien, wechselte er 2015 zu ihm in das Konzertfachstudium am Joseph-Haydn-Konservatorium Eisenstadt. Seit 2016 nimmt Paul-Boris auch Dirigierunterricht bei Sophie Rachlin.

Als die Chorvereinigung "Jung-Wien" 2017 einen neuen Dirigenten suchte, setzte er sich gegen mehrere Mitbewerber durch und führt den Chor seither virtuos und mit großem Engagement.